direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Videoaufnahmen der Vorträge

25.10.2012

Prof. Dr. Eckart Goebel [1] (New York)
Der Versucher als Mittler von Subjekt und Objekt [2]

01.11.2012
Prof. Dr. Katja Rothe [3] (Berlin)
Dramatologien des Wissens zu Beginn des 20. Jahrhunderts [4]

08.11.2012
Prof. Dr. Christoph Hoffmann [5] (Luzern)
Matrix und Archiv. Literaturwissenschaft als Rechenmaschinenprogramm [6]

15.11.2012
Prof. Dr. Robert Stockhammer [7] (München)
Warum Sprache (k)ein Code ist – ausgehend von der Zusammenarbeit zwischen Max Bense und Francis Ponge [8]

22.11.2012
Prof. Dr. Marianne Schuller [9] (Hamburg)
Wolken. Zwischen Naturwissenschaft und Dichtung [10]

06.12.2012
Prof. Dr. Wolf Kittler [11] (Santa Barbara)
Geister aus Draht und Äther: Telegraphie und Wireless bei Dickens und Kipling [12]

13.12.2012
PD Dr. Peter Berz [13] (Berlin)
Source-Code als Quelle. Aus der Editions-Arbeit an Friedrich Kittlers Programmierwerk [14]

20.12. 2012
Prof. Dr. Michael Gamper [15] (Hannover)
Literarische Meteorologie [16]

10.01.2013
Prof. Dr. Wolfgang Hagen [17] (Lüneburg)
Warum "das Digitale" (wenn überhaupt) ein Medium ist, aber keine feste Form hat. Überlegungen von Hertz bis Moore [18]

24.01.2013
Prof. Dr. Bernhard Dotzler [19] (Regensburg)
Bilderwissen, Bilderquellen.
Bildwissenschaftliche Fallbeispiele zur Kritik der Bildwissenschaft [20]

31.01.2013
Prof. Dr. Ulrike Bergermann [21] (Braunschweig)
Konferenzen aufzeichnen. Techniken von Margaret Mead (1968) und Mary Catherine Bateson (1972) [22]

07.02.2013
Prof. Dr. Wolfgang Pircher [23] (Wien)
Schrift und Technik des Geldes [24]

14.02.2013
Prof. Dr. Eva Geulen [25] (Frankfurt a. M.)
Goethes Morphologie [26]

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008